Ein Jahr auf dem Land – Anna Quindlen

Rezension

51BmLxom8cL._SX313_BO1,204,203,200_

Produktinformation:

Taschenbuch: 320 Seiten

Verlag: Penguin Verlag (2017)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3328100148

Preis: 10,00€ erhältlich auf Amazon


Klappentext

Rebecca Winter steht an einem Wendepunkt: Von ihrem Mann geschieden, für den erwachsenen Sohn längst entbehrlich, und als Künstlerin hat sie ihren Zenit überschritten. Jahrelang lebte die berühmte Fotografin von den üppigen Einkünften eines Schnappschusses, doch nun ist der Geldstrom versiegt. Notgedrungen vermietet sie ihr luxuriöses New Yorker Apartment und zieht für ein Jahr in ein kleines Haus fernab der Stadt. Der unfreiwillige Landaufenthalt wird kein Spaziergang im Central Park – und doch beschert er Rebecca nicht nur die langersehnte neue Inspiration, sondern auch eine unverhoffte Liebe und den Mut, unbekannte Wege zu beschreiten …


Meine Meinung

Das erste Buch, dass ich von der Autorin gelesen habe. Ich habe mich am Anfang etwas schwer getan in die Geschichte rein zu kommen, da der Schreibstil anders war, jedoch gewöhnt man sich schnell daran und das lesen wird angenehmer. Nach den ersten 50 Seiten war ich mir nicht sicher ob dieses Buch etwas für mich ist, da die Hauptprotagonistin schon etwas älter ist (60 Jahre alt) und ich es schwer gefunden habe mich in sie hinein zu versetzten. Doch mit dem weiterlesen wird die Geschichte spannender und das Alter wird kaum beachtet.

Ich fand die Hauptprotagonistin echt sehr sympatisch und man konnte sehr viel über sie erfahren. Sie ist eine erfolgreiche, selbständige Frau, die zudem auch einen starken Charakter aufweist. Sie hat sehr viel in ihrem Leben erlebt, aber niemals aufgegeben an sich zu glauben und das habe ich an Ihr sehr bewundert. Sie hat gezeigt, dass man mit kleinen Sachen glücklich werden kann und nicht immer das größte benötigt. Das eigene Wohlfühlen ist das wichtigste und die Menschen drumherum, die einen glücklich machen ebenso.

Was mich etwas am Buch gestört hat, waren die Rückblenden die plötzlich auftraten, was dazu geführt hat, dass ich manchmal nicht mitgekommen bin.  Aber im Großen und Ganzen ist es ein gelungener Roman für Frauen, dass man in jedem alter lesen kann.

 


Fazit

Ein Wohlfühlbuch für den Sommer. Ein Buch zum Abschalten und zum Genießen.

Die Autorin hat einen tollen Roman mit einem außergewöhnlichen Schreibstil und sympatischen Charakteren geschrieben.  Es gehört auf jeden Fall zu meinen Sommer Favoriten.


Meiner Bewertung

Advertisements